Über Matthias

Matthias Ruoss ist Co-Leiter des SNF-Projekts “Freiwilligkeit und Geschlecht. Neuverhandlung der gesellschaftlichen Arbeitsteilung seit den 1970er- Jahren”, das an der Universität Fribourg angesiedelt ist. Zu seinen Schwerpunkten in Forschung und Lehre gehören die Geschichte des Kapitalismus, die Arbeitsgeschichte und die Sozialgeschichte der Armut.

Fachbereich

Neuere und Zeitgeschichte

Ort

Universität Zürich / Universität Fribourg

SNF-Projekt „Freiwilligkeit und Geschlecht“

Matthias Ruoss

Weitere Mitwirkende

Menü