Über Gifty

Gifty Nyame Tabiri ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Globalgeschichte und in der Forschungsgruppe Freiwilligkeit an der Universität Erfurt. Sie forscht zur Bedeutung von Freiwilligkeit, Geschlecht und Bürger-Sein im (post)kolonialen Ghana. Gifty studierte Psychologie, Soziologie und Public Policy in Accra und Erfurt. Sie arbeitete bereits in Projekten zur (post)kolonialen Geschichte Afrikas, Asiens und des Mittleren Osten und beschäftigt sie sich in diesem Zusammenhang mit Fragen nach Geschlecht in Geschichte und Gegenwart. Gifty ist Autorin des Artikels “Breaking the Glass Ceiling: Gender Parity and Ghanaian Politics”.

Fachbereich

Globalgeschichte

Geschichte Afrikas

Ort

Universität Erfurt

Historisches Seminar

Gifty Nyame Tabiri

Projektbearbeiterin (Globalgeschichte)

Beiträge

No posts yet...

Weitere Mitwirkende

Pia Herzan

Mitglied der Forschungsgruppe von 2020 bis 2024