DFG-Forschungsgruppe

Unsere Gruppe setzt sich aus Historiker*innen, Soziolog*innen und Philosoph*innen an den Universitäten Erfurt, Jena und Oldenburg und weiteren assoziierten Wissenschaftler*innen weltweit zusammen.

Gemeinsam bilden wir die interdisziplinäre Forschungsgruppe Freiwilligkeit, die seit 2020 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (FOR 2983) gefördert wird. Die Vielfalt unserer einzelnen Forschungsprojekte verdeutlicht die Wirkmächtigkeit, Bedeutung und Wandelbarkeit von Freiwilligkeit seit dem Mittelalter bis in die Gegenwart.

Unsere Projekte

Philosophie   |   Geschichte   |   Soziologie

Antinomien der Freiwilligkeit

Praktische Philosophie
Team: Tilo Wesche, Philipp Schink
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Freiwilligkeit als Politische Praxis

Nordamerikanische Geschichte
Team: Jürgen Martschukat, Pia Herzan
Universität Erfurt

Freiwilligkeit und Dekolonisation

Globalgeschichte
Team: Iris Schröder, Carolyn Taratko
Universität Erfurt

Freiwilligkeit und Kapitalismus

Politische Soziologie
Team: Silke van Dyk, Stefanie Graefe, Hannah Schilling
Friedrich Schiller Universität Jena

Freiwilligkeit und Martyrium

Mittelalterliche Geschichte
Team: Sabine Schmolinsky, Markus Dolinsky
Universität Erfurt

Freiwilligkeit und Diktatur

Zeitgeschichte
Team: Christiane Kuller, Elena M. E. Kiesel
Universität Erfurt

Freiwilligkeit und Repatriierung

Global- und Zeitgeschichte
Florian Wagner
Universität Erfurt

Menü