Themenheft „Ausweisen – Rückführen – Abschieben“

Neue Beiträge zu Geschichten von Migration bei Zeithistorische Forschungen / Studies in Contemporary History erschienen, mit-herausgegeben von Florian Wagner

Als Mitherausgeber der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift “Zeithistorische Forschungen / Studies in Contemporary History,” präsentiert Florian Wagner mit einer Reihe von Fachkolleg*innen neue Studien zur Geschichte von Ausweisungen und Abschiebungen in Deutschland und darüber hinaus, mit einem besonderen Fokus auf Afrika. Verschiedene Beiträge zeigen die historische Entwicklung von Migrations- und Abschieberegimen sowie rechtliche, räumliche und rassistische Grundlagen für Abschiebungen. Sie fragen auch nach der Dimension von Freiwilligkeit bei der Produktion von „Returnability“ von Migrant*innen.

Das Themenheft bietet neue historische Perspektivierungen an, die sich kritisch dem Umgang mit Migrant*innen widmen. Florian und seine Kolleg*innen öffnen ein noch dünnes Forschungsfeld, fokussiert auf die Geschichte von Ausweisung und Abschiebung, von der Weimarer Republik über den bundesdeutschen Kontext hinaus bis ins 21. Jahrhundert. Alle Beiträge sind hier als Open Access-Angebote online zugänglich.

Picture on the right: protests against police brutality and the removal of foreign students in Germany, June 1967.

Wikimedia Commons, Ludwig Binder [1928–1980]/ Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, Ludwig Binder Haus der Geschichte Studentenrevolte 1968 2001 03 0275.0243 (16899680929), CC BY-SA 2.0; see also http://bilder-der-revolte.de

Vorheriger Beitrag
Workshop “Freiheit – Unfreiheit – Freiwilligkeit” in Berlin
Nächster Beitrag
Wir stellen ein…kommen Sie zu uns ins Team!

Was gibt’s sonst noch Neues?

Wir stellen ein…kommen Sie zu uns ins Team!

An der Universität Erfurt sind zwei Promotionsstellen bei der DFG-Forschungsgruppe „Freiwilligkeit“ zu vergeben. Historiker*innen, die sich entweder auf das Feld der Nordamerikanischen Geschichte oder auf das Feld der Globalgeschichte/Geschichte Afrikas spezialisieren, können sich bis zum 14. Januar 2024 auf je eine Promotionsstelle in Teilzeit bewerben.

Workshop “Freiheit – Unfreiheit – Freiwilligkeit” in Berlin

Am 10. Oktober 2023 nehmen Jürgen Martschukat und Florian Wagner aus den Teilprojekten „Freiwilligkeit und Politische Praxis“ sowie „Freiwilligkeit und Repatriierung“ am Workshop „Freiheit – Unfreiheit – Freiwilligkeit“ an der Freien Universität Berlin teil.

Konferenz zu Solidarität und Freiwilligkeit in Graz

Am 12. und 13. September 2023 sind zwei Teilprojektbearbeiterinnen der Forschungsgruppe bei der Konferenz „Solidarity and Voluntarism in State-Socialist Societies“ an der Universität Graz in Österreich vertreten. In einem Panel am Freitag werden Carolyn Taratko und Elena M. E. Kiesel über ihre Forschungsprojekte zu Freiwilligkeit in Ghana und der DDR sprechen.